Ator und seine Brüder

"Flüssiges bricht das Fasten nicht".

Doppelböcke heißen, vor allem in Deutschland, heute gerne „…-ator“. Man kennt Maximator, Operator, Delicator, Optimator, Triumphator, und natürlich den Celebrator und den Kulminator, ja sogar den - Mastrobator. Die Wortendung -ator stammt von der frühen „Bier marke“ Salvator. Die Paulanermönche im Kloster Neudegg ob der Au (München) waren strengen Fastenregeln unterworfen. Viele von ihnen stammten aus Italien; sie hatten ihr "Gfrett" mit dem rauen bayerischen Klima. Die Rettung war ein kräfti- gendes Bier, das sie ihrem Ordensgründer widmeten. Es wurde „des heiligen Franz Öl“ oder auch „Sankt Vater Bier“ genannt. Aus dieser Lautkette entstand der bis heute verwendete Begriff „Salvator“. Pairing mit süßen Desserts Zum Fasten ungeeignet, umso mehr zum Frönen irdischer Genüsse: Die Kombination von Süßspeisen und Starkbieren. Hier tritt zum wärmenden Effekt des Doppelbocks der Geschmack süßer Glücklichmacher. Sie helfen uns dabei, den Winter gut zu überstehen. Suchtipp: Ihr findet Starkbiere, indem Ihr zum Beispiel "ator" im Suchfeld eingebt. Die meisten Ergebnisse sind Doppelböcke. Starkbiere haben Kultstatus Deshalb werden auch aus ihren jährlichen Neu-Vorstellungen kultig gefeiert: Die Starkbier-Anstiche sind überaus beliebt. Hier eine der noch ausstehenden: 28. Februar 2018 "Nockherberg Starkbieranstich, München www.paulaner-nockherberg.com 02. März 2018 "Weltenburger Asam Bock Anstich im Weltenburger am Dom, Regensburg www.bischofshof.de 02. März 2018 "Weltenburger Bockbierfest im „s’Wirtshaus“, Haidlfing www.bischofshof.de" 02. März 2018 "Narrenberg Amorbach Starkbieranstich & Derblecken, Amorbach www.faust.de 10. März 2018 "Traditionskettenfest der Königstreuen Regensburg, Continental Arena, Regensburg www.bischofshof.de ab 16. März 2018 "Reutberger Josefifest Festzelt am Fuße des Reutberg, Sachsenkam www.klosterbrauerei-reutberg.de 24. März 2018 "Rock den Bock, Rockbierfest Jahnhalle, Regenstauf www.bischofshof.de Bild: Brauerbund, Nachbearbeitung: Der Biersepp

Mehr

Bier des Monats: Crabbie's Original Ginger Beer

Ingwer – wohl eines der populärsten Gewürze der Welt! Egal ob im Punsch, Tee, zum Sushi oder im Curry, Ingwer findet seinen Weg in die diversesten Gerichte und Getränke. Die Anwendungsgebiete erscheinen bloß von der Kreativität der Nutzer begrenzt, doch Ingwer ... im Bier?

Die Geschichte von Crabbie’s beginnt im frühen 19 Jahrhundert – der Händler Miller Crabbie profitiert vom geschäftigen Treiben an Edinburghs Hafen, welcher ihm Zugang zu exotischen Gewürzen, so auch Ingwer, gewährt. Unwissentlich ebnet er seinem Sohn John Crabbie somit die Bahn für die Eröffnung jener Brauerei, die mehr als 200 Jahre später die außergewöhnliche Bierspezialität dieses Beitrags brauen sollte. Die genauen Zutaten sind ein gehütetes Geheimnis – bekannt ist jedoch, dass sie 4 an der Zahl sind und Ingwer eine davon ist – bewanderte Biertaster sollten somit kein Problem dabei haben, die anderen 3 Zutaten zu identifizieren. Das Antlitz der Relief-Flasche erinnert an so manche Cider-Marken, dies tut der Optik jedoch keinen Abbruch: Ein solch ausgefallenes Bier darf (oder muss?) gerne etwas mehr auffallen. Das schmale Etikett zeigt nur die nötigsten Elemente: Den Namen, eine kurze Beschreibung und eine kleine Abbildung jener Pflanze, die das Bier so speziell macht: Ingwer. Hellgold präsentiert sich Crabbie’s Ginger Beer im Glas, rasch bildet sich eine opulente, klar-weiße Schaumkrone, welche sich rasch zerlöst und just im selben Moment ein starkes Ingwer-Aroma verbreitet – davon war wohl auch auszugehen :-) Im Antrunk herrscht der Ingwer wieder vor, lediglich die Kohlensäure und die leichte Textur legen nahe, dass es sich hierbei um Bier handelt. Nach und nach werden Spuren von Zimt, Keks und exotischen Früchten vernehmbar, welche im Abgang von einer bittersüßen und wärmenden Schwere abgelöst werden.

Mehr

Eifrige BeerTaster verdienen BierBoxen

Wir wollen euch BeerTastern für 2018 mit einem monatlichen Belohnungssystem das Verkosten noch leichter machen und eure Tasting-Erfahrungen verbessern.

Die Idee dahinter ist simpel - wer viel bewertet, rezensiert oder fehlende Biere anfragt, wird dafür belohnt! Diese Belohnung manifestiert sich in Form eines exklusiven Probierpakets, welches an die jeweiligen Top 10 der entsprechenden Kategorien versandt wird.* Hierfür werden in jede Monat 6 Rankings erstellt: Monatliches Ranking - Die Top 10 der meisten Bewertungen - Die Top 10 der meisten Rezensionen - Die Top 10 der meisten Bier-Anfragen Gesamtranking - Die Top 10 der meisten Bewertungen - Die Top 10 der meisten Rezensionen - Die Top 10 der meisten Bier-Anfragen Wichtig ist uns, dass jeder die Chance hat seine persönliche BierBox zu sichern, in dem das Gesamtranking von der monatlichen Liste ausgenommen ist. Somit kann auch jeder "Neuling" diese Möglichkeit nutzen. Hier geht's zu den Rankings im Januar: https://tinyurl.com/ybb3h9fl Herzlichen Glückwunsch allen fleißigen BeerTastern!!! Euer BeerTasting.Club-Team *jeder BeerTaster kann pro Monat maximal ein Paket bekommen

Mehr

Kein Flaschenöffner zur Hand?

Heute was zum Schmunzeln. Oder Rettung vor dem Verdursten?

Kleine Brauerei dreht kleinen Film und rettet - schmunzelnd - all jene, die trotz Bier in der Hand zu verdursten drohen. Schaut's euch an und habt Spaß dabei. Es muss hier schließlich nicht immer nur ernst zugehen. Wer weiß, vielleicht braucht ihr die Tipps ja einmal dringend. http://bit.ly/flaschenoeffnen Foto: Giesinger Bräu, München

Mehr

Rosa Elefanten erobern Österreich

Die Jubiläums-Stadt? Wien. Adresse: 1010; Kurrentgasse 12.

Das Pre-Opening des Wiener Delirium Cafés (nur für geladene Gäste) findet am 7. März, abends statt, dann wird die "Confrérie van de Roze Olifant" (= Die Bruderschaft Vom Rosa Elefanten) die belgisch anmutende Wiener Gaststätte offiziell einweihen. Freunde der gehobenen Bierkultur kennen Delirium-Cafés - mindestens aus Brüssel. Namensgeber ist eine belgische Privatbrauerei in der ostflämischen Gemeinde Melle. Sie braut mit „Delirium Tremens“ einen weltberühmten Starkbier-Klassiker. Sein kultiges Symbol ist der Rosa Elefant. Das Delirium Café in Wien ist Teil der PaddysCo Vienna Group (Mel´s Craft Beers & Diner, Beer Street Craft Beer Tavern, Sally´s Irish Pub, The Look Bar, Dick Mack´s Irish Pub, Brew 9 und Mad Jacks Ale House) www.delirium.be www.paddysco.at

Mehr

Stone gegen MillerCoors

Stone Brewing verteidigt seine Marke vor Gericht.

MillerCoors, einer der ganz großen Player im amerikanischen Biergeschäft, versucht gerade sein "Keystone" in "Stone" umbenennen. Das lässt sich Greg Koch nicht gefallen. Er sieht darin einen direkten Angriff auf die Craftbeer Szene. Stone Brewing hat deshalb gestern Klage eingereicht. Mehr dazu bei 'The Full Pint - Craft Beer News', inklusive einem Statement von Greg Koch im Video: http://bit.ly/stone_millercoors Foto: Stone Brewing

Mehr

  • Hop Growers of America

    Wieder Zahlen, heute aus der Hopfenwelt.

  • Bayerisches Bier im (leichten) Aufwind

    Deutschlandweit ist der Bierabsatz in 2017 gesunken, die Bayern hingegen konnten Zugewinn verzeichnen.

  • Inspiration aus der Craftbier Welt

    Jetzt ist der amerikanische Hopfen endgültig im deutschen Traditionsweißbier angekommen.

  • Gerhards Rezept für Februar

    Ramen, die japanische Nudelsuppe liegt voll im Trend. Gerhard verrät uns sein Rezept. Braucht Zeit, ist dafür umso besser.

  • Apollonia labt sich am Urquell

    Ein "Dankeschön" an Rechtsanwalt B.C.; er hat die Eintragung gefunden und uns zugesandt.

  • Nicht vergessen, am Wochenende ist Braukunst Live!

    Das diesjährige Motto „Revival deutscher Bierstile“ spiegelt den derzeit aktuellsten Trend wider.

  • Bier, das man nicht brauen kann

    2017 war das Versuchsjahr mit 20.000 Flaschen, der gewaltige Run auf diese Kreation hat ihnen Mut gemacht, es heuer mit der dreifachen Menge zu probieren.

  • Biertourismus

    Österreich und Deutschland hinken dem Trend hinterher. Lediglich das Bierland Oberfranken sticht mit konsequenter Arbeit seit Jahren positiv heraus. Vielleicht sollten Tourismusmanager an der "Beer Marketing & Tourism Conference" in Burlington, Vermont teilnehmen?

  • Eine Legende verlässt die Brewers Association

    Nukleartechniker, Kuchen-Liebhaber, ehemaliger Präsident und Gründer der Brewers Association (1979 - 2016) und Autor einer Reihe von Heimbrau-Fachbüchern - kaum jemandem wird der Begriff "Jack Of All Trades" so gerecht wie Herrn Papazian.

  • BrauSchneider zu Besuch

    Langsam wurde es schon fast langweilig im Büro der Teams von BeerTasting.Club und KALEA - die letzen Kalender haben das Lager schon vor Dekaden verlassen, der Weihnachtsschwall an Requests wurde abgearbeitet und so schleicht sich langsam wieder der Alltag ein...