Zurück

Schlossbräu Rheder Original Pils

3,49

1975 Bewertungen 59 Rezensionen

BRAUEREI
Pils German Style
untergärig
Helles Lager
BIERSTIL
GÄRUNGSART
STILFAMILIE
4.9 %
11 °
28
ALKOHOL
STAMMWÜRZE
IBU
Die Verarbeitung von hochwertigem Malz aus eigenem Gerstenanbau, auserlesenen Hopfenqualitäten und quellfrischem Brauwasser aus dem Naturschutgebiet Sieseberg geben diesem edlen Pils eine besondere Frische und seinen runden, feinherben Geschmack. Seit über 315 Jahren befindet sich die Schloßbrauerei Rheder im Familienbesitz der Freiherren von Spiegel und Mengersen. Sie ist in der Vorburg des Schlosses Rheder beheimatet. Im Jahr 1830 wird die Brauerei erstmalig erweitert und in eine Dampfbrauerei nach bayerischem Vorbild umgestellt. Damit kann nun auch das besser zu lagernde und zu transportierende untergärige Bier gebraut werden.
BESCHREIBUNG
Als Favorit markieren
Auf Wunschliste
Auf Facebook teilen

meine bewertung

gesamtbewertung

0

detail

etikett / design

0

farbe /schaum

0

geruch

0

geschmack

0

Bewertung speichern

alle bewertungen: 1975

3.49

detail

3.48

3.66

3.46

3.48

Rezension schreiben

59 Rezensionen

  • 3,25
    Von: Peter Jeske am 08. Mai. 2019 08:59:24

    schmeckt

    0 Kommentare
  • "JOA"
    3,00
    Von: Alexander Schönrock am 25. Feb.. 2019 22:57:41

    Farbe: strohgelb, klar, Perlen haften am Glas Schaum: mittekporig, durchschnittlicher Halt Geruch: goldig, leichte Frucht Geschmack: bitterer, herber Antrunk kurzes leicht fruchtiges Hopfenaroma, welches in einem recht milden Abgang mündet

    0 Kommentare
  • 3,50
    Von: Fidel am 07. Feb.. 2019 16:38:28

    Das Rheder Original Pils ist goldgelb und klar mit schöner Perlage und einem eher kurzlebigen Schaum, der gut am Glas haftet. Es riecht schön hopfig mit leichter zitroniger Frische. Geschmacklich ist es ein klassisches Pils der etwas herberen Sorte. Recht spritzig und frisch im Antrunk, schlankes Volumen und eine schöne herbe Hopfennote, die relativ komplex rüberkommt bzw. sich im Nachhall noch leicht verändert. Durchaus trinkbar!

    0 Kommentare
  • Ist hier Rheder gleich Rheder?
    2,25
    Von: Pawko am 29. Dez.. 2018 23:01:06

    Ich beziehe mich hier auf die Dosenversion des Adventkalenders. Eigentlich sollte das Bier ja von der Gräflich von Mengersen'sche Dampfbrauerei Rheder stammen. Auf der Dose ist aber wie bei so vielen Bieren des Kalenders die Privatbrauerei H. Egerer angegeben. Die Dose sieht auch genauso aus wie das hier abgebildete Flaschendesign. Farblich ist es mittelgelb und leicht trüb. Im Geruch sowie Geschmack erinnert es keineswegs an Pils. Eher wie ein lasches Lager. Es ist okay zum trinken, aber absolut nichts das heraus sticht. Deswegen weiß ich nicht recht wenn ich mir hier andere Rezensionen durchlese, ob in der Dose wirklich das selbe Gebräu gelandet ist.

    0 Kommentare
  • Very Bitter For A Pale Lager
    4,63
    Von: Randy am 19. Dez.. 2018 02:24:41

    Great color, foam, and color. Too much of a bitter after taste for me.

    0 Kommentare
  • great oil
    3,75
    Von: David Dyok am 09. Dez.. 2018 03:50:01

    Great amber colour. Light and crisp taste with just a bit of bitter hop flavour on the finish.

    0 Kommentare
  • Leicht herb
    4,63
    Von: Rolvi am 03. Nov.. 2018 17:04:35

    Wer gerne ein herbes Pils trinkt (wie ich), wird dieses Bier genießen. Es hat eine schöne Herbe, jedoch nicht so eindimensional wie andere (herbe) Pilsener. Ich war durchaus positiv überrascht. Tolles Pils!

    0 Kommentare
  • herb
    3,50
    Von: Axel Delges am 23. Aug.. 2018 18:34:15

    Ich teste heute das Schlossbräu Rheder orginal Pils. Optisch ein Highlight, was total Lust auf den ersten Schluck macht. Gerüche sehr unaufdringlich, kaum erkennbar, etwas süßlich. Das Pils ist schon herb, ganz nach meinem Geschmack. Es gibt aber ansonsten auch nicht viel zu berichten. Freunde des herben Pilsgeschmacks werden das Pils mögen.

    0 Kommentare
  • 2,88
    Von: Erich am 04. Juni. 2018 16:58:16

    Unspektakuläres Etikett u. Flaschenform. hellgelbe Farbe, schöner anhaltender Schaum. Geruch nicht gerade berauschend, schmeckt dafür aber sehr angenehm. Langer am Gaumen anhaltender Abgang.

    0 Kommentare
  • Für den Grillabend - Klare Empfehlung!
    0,00
    Von: Pablo Lopez Menendez am 07. Mai. 2018 17:50:22

    Ich sitze auf der Terrasse, habe das Bierglas in der Hand, halte es gegen die Sonne und drehe es. Eine wahre Pracht, das Leuchten, Funkeln und Brechen der Sonnenstrahlen. Rein optisch ist es eine Pracht: Hier trifft die Beschreibung vom Glanz wie Gold definitiv zu. Und es erfüllt die durch das Aussehen geweckten Erwartungen in jeder Form: Ein schön fruchtiger Geruch nach Äpfeln und Beeren, gepaart mit etwas Karamell steigt in meine Nase. Im Antrunk ist es schön fruchtig, die Äpfel vereinen such mit Beeren und einigem Gras. Daneben kommen Honig und etwas Karamell hinzu. Mit einer prickelnden Rezenz und einem feinherben Nachtrunk verabschiedet es sich. Das alles passiert auf einer sehr subtilen Ebene: Schlank, elegant. Dieses Bier ist ein guter Beweis, dass es jenseits der Fernsehbiere mit ihrem (langweiligen) Einheitsgeschmack sehr schönes Pils gibt. Es ist leicht, schön süffig und der ideale Begleiter für einen gemütlichen Grillabend auf der Terrasse. Klare Empfehlung!

    0 Kommentare
  • Pils...
    3,75
    Von: Hans Peter Nocker am 11. Apr.. 2018 10:39:36

    Das Bier eine schöne Schaumkrone und goldige Farbe. Beim ersten Schluck sehr erfrischend und nicht herb, ein gutes Pils.

    0 Kommentare
  • Gut zu trinken
    3,13
    Von: Dennis Früchtenicht am 06. März. 2018 11:50:08

    Das Etikett hat einen altehrwürdigen Charakter. Das ist schön golden, mit guter Schaumkrone. Es schmeckt kaum bitter, eher erfrischend. Lässt sich sehr gut trinken.

    0 Kommentare
  • Normal
    3,13
    Von: Frank Spleiß am 12. Jan.. 2018 22:51:41

    .... wie ich das Bier beziehungsweise Pils beschreiben soll? Normal. Einfach nur normal. Nichts schlechtes am Bier aber auch kein wohoiiiii. Normal.....

    0 Kommentare
  • Fresh
    3,88
    Von: Luc am 06. Jan.. 2018 18:02:51

    Fresh and easy drinkable.

    0 Kommentare
  • Good
    4,63
    Von: Randy am 08. Dez.. 2017 01:55:04

    This is a good beer a little stout but I would definitely drink it again

    0 Kommentare
  • souveränes Pils
    3,13
    Von: Soenke am 06. Dez.. 2017 21:56:03

    Nicht so herb wie andere Pils-Biere, schöne Farbe, feinperlend, mittlere Kohlensäure. Insgesamt kein hervorragendes, aber gutes Pils.

    0 Kommentare
  • Erfüllt alle Erwartungen an ein Pils
    3,75
    Von: Johnny Edelhoff am 04. Dez.. 2017 16:05:02

    Gute Schaumentwicklung, klare Farbe und ein vollmundiger Geschmack. Erfüllt alles, was man von einem Pils erwartet.

    0 Kommentare
  • Lecker gerstenmalzig !
    4,13
    Von: Johannes Hehrmann am 03. Dez.. 2017 21:15:13

    Grobporiger Schaum, schöner Duft. Geschmacklich für mich fast zu mild..dürfte noch ein bisschen mehr Pepp haben. Geschmeckt hat’s mir trotzdem , dank feinerGerstenmalz— Note.

    0 Kommentare
  • Angenehmes Pils
    3,38
    Von: Olli am 03. Dez.. 2017 18:40:27

    Strohgelbe Farbe. Angenehm hopfig und würzig in der Nase (für ein Pils). Gut trinkbar mit leicht trockenem Abgang.

    0 Kommentare
  • Mein Erstes Pils
    4,25
    Von: Roberto Ceballos am 03. Dez.. 2017 16:00:48

    Sehr schönes Etikett. Farbe und Schaum sind ideal. Kann ich weiterempfehlen

    0 Kommentare
  • Terrassenbier
    3,88
    Von: Ollibutz am 03. Dez.. 2017 12:46:33

    1. Türchen. Hübsches Etikett, lädt zum Kaufen ein. Lässt sich gut einschenken aber die üppige Blume fällt vom Rand her schnell ein. Die großen Perlen sehen klasse aus. Der Geruch ist angenehm hopfig, die Farbe schön kräftig. Der Geschmack ist für den Geruch überraschend mild und im Abgang bleibt weniger übrig als erwartet. Alles in Allem ein nettes Terrassenbier nach Feierabend. 😎

    0 Kommentare
  • Wenig würzig
    3,25
    Von: Streuter am 02. Dez.. 2017 19:41:20

    Etikett verspricht mehr als es hält. Flach im Geschmack.

    0 Kommentare
  • Nicht schlecht
    4,50
    Von: Dennis Fuhrmann am 02. Dez.. 2017 19:02:34

    Das Etikett gefällt mir sehr und ist ansprechend. Das Bier ist sehr süffig

    0 Kommentare
  • Durchschnitt
    2,88
    Von: Deniz Peters am 02. Dez.. 2017 18:34:46

    Nichts besonderes, kann Mann trinken, muss man aber nicht. Es ist halt ganz ok

    0 Kommentare
  • Durchschnitts-Pils
    3,13
    Von: Careca am 02. Dez.. 2017 11:22:26

    Durchschnitts-Pils. Nicht überragend, aber auch nicht schlecht. Etikett erinnert eher an Dunkles Bier. Aber trotzdem sehr ansprechend. Alkoholgehalt entspricht dem unteren Drittel . Nachteil: Besitzt als Zutaten „Hopfenextrakte“.Macht zwar das Bier nicht schlechter....aber i bin hoid aus Niederbayern

    1 Kommentar
  • Ein gutes Pils
    3,50
    Von: Patrick am 02. Dez.. 2017 10:27:30

    Traditionelles Etikett mit schönem Namen. Das Pils hat eine schöne goldene Farbe. Der Schaum ist schön und hell, bleibt aber nicht lange erhalten. Der Geruch ist traumhaft, etwas süß leicht malzig. Ebenso der ertse Schluck. Schöner leicht malziger Geschmack. Es bleibt ein Prickeln im Mund zurück. Eine gute Harmonie zwischen Malz und Hopfen.

    0 Kommentare
  • Schlossbräu Rheder Pils im Shop
    0,00
    Von: Peter R. am 02. Dez.. 2017 09:51:03

    A cool -bin zufällig auf dieses Angebot gestoßen: beertasting.shop/de_AT/product/rheder-pils

    0 Kommentare
  • Interview with the brewmaster
    0,00
    Von: Peter R. am 02. Dez.. 2017 09:42:10

    ProbierTV hat Johannes Hartwig - den Brewmaster interviewt: youtube.com/watch?v=uX-haZQ8cWs

    0 Kommentare
  • Frohe Adventszeit from Texas
    3,50
    Von: TomC am 02. Dez.. 2017 03:31:35

    I like this Bier. It looks unfiltered, which is fine. Head is stable and medium, not thin or thick. Smell is like herbs but not powerful. I would drink more if they were here but wouldn't buy a rack if them if I was living back in GE. Overall a good half-rack once a year from Toom.

    0 Kommentare
  • Beer Advent Calendar
    3,75
    Von: Zack am 01. Dez.. 2017 23:36:03

    alright here is goes long time beer drinker going to get into reviewing with the 2017 beer advent calendar. Appearance/pour: 3/5 bottle plain and simple maybe alittle boring but very nice and traditional. Pour was smooth and very carbonated. head formed high and strong held well for minutes. Colour/nose: 4/5 pale and clear maybe alittle too yellow for pils but a overall pleasant. smell not super floral more flat and bready, although not unwelcome. satisfying and made for eager for a drink. Mouth feel/ flavour: 4/5 nice medium weight on the palet. creamy and smooth, carbonation may be alittle too sharp. flavour very hop forward and floral much more then the nose. finishes quite long and fulfilling. Overall score: 3.75/5

    0 Kommentare
  • Angenehmes Pils
    3,63
    Von: 1borusse am 01. Dez.. 2017 22:12:09

    Durch eine leichte Bittere lässt sich dieses Pils gut genießen. Ein Pils muss ja nicht immer den Mund zusammenziehen.

    0 Kommentare
  • lecker
    3,63
    Von: Bernd Gosebruch am 01. Dez.. 2017 21:31:19

    Gute Farbe, angenehmes Pils mit recht zopfigem Abgang....schmeckt erfrischend.

    0 Kommentare
  • 3,38
    Von: Michael Roller am 01. Dez.. 2017 20:33:42

    Leicht und süffig. Allerdings fehlt etwas die Bitterkeit

    0 Kommentare
  • 3,50
    Von: Martin am 01. Dez.. 2017 20:27:54

    Großporiger, instabiler Schaum. Schöner Farbton, für ein Pils fast dunkel, auch im Geschmack. Angenehme Bittere, für ein Pils recht wenig zunächst, kommt aber mit der Dauer deutlicher durch. Trotz allem recht süffig. Kann man machen.

    0 Kommentare
  • Leichtes Pils
    4,00
    Von: Mausmaster am 01. Dez.. 2017 20:15:55

    gut zu trinken, schöne Farbe, leicht hopfig. Guter Start in den Advent.

    1 Kommentar
  • Süffig und mild.
    3,50
    Von: Sheppard am 01. Dez.. 2017 20:13:31

    Nach dem Etikett zu urteilen, hätte ich ein kräftigeres Bier erwartet. Für meinen Geschmack könnte es etwas herber sein. Dennoch ein gut bekömmliches und süffiges Bier. Für leichte Abende und Liebhaber.

    0 Kommentare
  • Körperbetontes Pils
    4,50
    Von: Hopfendolde am 01. Dez.. 2017 20:08:27

    Goldene Farbe. Weißer Schaum. Optisch sehr ansprechend. Riecht angenehm vollmalzig. Im Antrunk voller Körper, angenehm dezente Verperlung. Ein sehr ausgewogenes Malzprofil, vollmundig und rund. Und dieses Bier ist seeeehr süffig - ui ui ui. Die Bittere im Abgang ist perfekt balanciert. So jetzt hör ich aber auf zu schreiben, der zweite und dritte und vierte Schluck warten schließlich auf mich....

    0 Kommentare
  • Erster Tag...bestanden!
    3,50
    Von: Swek am 01. Dez.. 2017 19:41:53

    Schnell zusammen fallende Krone, schöne Farbe, wenig prickelig und zu mild. Ein guter Durchschnitt. Pils.

    0 Kommentare
  • Lecker aber ausbaufähig
    3,75
    Von: 🍻 Waldschrat Habakuk 🍻 am 01. Dez.. 2017 19:41:13

    Solides Pils mit wenig Hopfenherbe. Schaum sollte etwas fester sein. Alles in allem kein schlechter Tropfen zum Feierabend.

    0 Kommentare
  • Mildes gut schmeckendes Bier
    4,25
    Von: Heiko am 01. Dez.. 2017 19:08:00

    Das Bier war gut zutrinken. Jedoch war es etwas zu mild was daran liegt das ich als Karlsberg Urpils Trinker ein herbes Bier bevorzuge. Ansonsten könnte etwas kräftiger im Geschmack sein.

    1 Kommentar
  • Erstes Türchen im Kalender
    4,00
    Von: Ulrich Müller am 01. Dez.. 2017 19:02:30

    Gutes Feierabendbier, süffig und geschmacklich abgerundet.

    0 Kommentare
  • Durchschnitts-Pils
    2,50
    Von: Dominic am 01. Dez.. 2017 18:40:56

    Instabile Schaumkrone. Anfangsgeschmack wässrig bis mild. Für meinen Geschmack fehlt der Pilstypische Hopfengeschmack. Im Nachgang eine leichte Malznote. Für mich keine Empfehlung.

    0 Kommentare
  • 1.Tür
    3,25
    Von: Tino Bettscheider am 01. Dez.. 2017 18:15:24

    schöne Flasche, Etikett spricht an und weckt neugierig. Farbe pilstypisch, schaumkrone etwas instabil, Geruch angenehm, Geschmack wenig bitter, guter Nachgeschmack. solides Pils, das man gern auch mal einen ganzen Abend in einer gemütlichen kneipe trinken kann :-) also wenn ich mal in Ostwestfalen bin, mache ich einen Abstecher nach Brakel-Reder

    0 Kommentare
  • Ein Tropfen Bier aus NRW
    3,75
    Von: Dominik am 01. Dez.. 2017 17:34:21

    Erstes Türchen im Kalender... Für meinen verwöhnten oberfränkischen Biergaumen...wohnhaft im Land der Brauerein, von der Brauereidichte her...ein angenehmer Tropfen Pils. Mundig im Abgang...allerdings der Nachteil am Kalender diese 0,33 Flaschen für den hohlen Zahn...a Seidla wäre natürlich a längerer Genuss😂

    0 Kommentare
  • Guter Start in den Dezember....
    0,00
    Von: Jörg HSV am 01. Dez.. 2017 17:20:39

    Leckeres Bier, könnte für mich aber auch etwas herber sein.

    0 Kommentare
  • Für ein Pils könnte es etwas herber sein
    3,75
    Von: David-BVB am 01. Dez.. 2017 17:12:24

    Leckeres erstes Türchen, äääh Bierchen. Für ein Pils könnte es noch etwas herber sein, aber hat gemundet.

    0 Kommentare
  • Ein Pils Für Zwischendurch
    2,50
    Von: Tuffi 13 am 01. Dez.. 2017 16:54:16

    Das Etikett lässt auf eine lange Tradition schliessen und erweckt zunächst einmal das Interesse. Farbe ist für ein Pils normal bis eher ins Dunkle gehend. Schaumkrone war leider wenig bis nicht vorhanden. Geruch und Geschmack sind in Ordnung aber nicht das was ein AHA-Erlebnis auslösen würden.

    0 Kommentare
  • In Ordnung
    3,25
    Von: Richard von Euter am 01. Dez.. 2017 16:20:41

    Flasche macht natürlich was her, keine Frage. Aussehen und Geruch beim ersten Eindruck beides durchschnittlich. Diesen Eindruck bestätigt auch der Geschmack. Nichts abenteuerliches, aber es tut auch nicht weh. Kann man trinken.

    0 Kommentare
  • Ganz Ok
    3,75
    Von: Lucki / Uselesssense am 01. Dez.. 2017 15:03:18

    pilsgelb , leicht malziger Antrunk , angenehm aber nur leicht hopfenherb im Mittelteil , angenehme aber nicht zu kräftige hopfenherbe im Abgang. für ein Pils gerade noch akzeptabel , nicht zu glatt gebügelt, jedoch auch nicht überwältigend. Schön ist das es feinperlig im Gesamteindruck daherkommt , ähnlich einem Bier vom Fass. Der Wiedererkennungswert fehlt mir hier jedoch etwas. Sicherlich ein gut gebrautes Pils , aber eher ein Fernsehbier mit leicht gehobener Ausstattung, ..... mutiert sicher nicht zu meiner Lieblingssorte. Ich bevorzuge kräftige Polnische Pils , oder gut gemachte Märzen. Tyskie gehört dabei zu der Sorte Polens die ich nicht bevorzuge....eher Zywic oder ähnliche Pils mit mehr Charakter .

    1 Kommentar
  • Soweit Ok
    3,25
    Von: Luk am 01. Dez.. 2017 14:56:02

    Hat mich nicht vom Hocker gehauen, aber recht solide. Etwas mehr Bitterkeit hätte sein dürfen 👍

    0 Kommentare
  • Durchschnittliches Pils
    3,75
    Von: András Blénessy am 01. Dez.. 2017 13:39:58

    Das Etikett mag sehr überzeugend sein. Ich finde das mit dem Wappen und der Farbgebung sehr schick. Das Bier hat eher eine goldene Färbung und riecht etwas süßlich. Vom Geschmack her ist eine leichte karamellige Note zu schmecken. Ist mir leider etwas zu Süß das ganze.

    0 Kommentare
  • Pils
    0,00
    Von: Bachhuber Tobias am 01. Dez.. 2017 13:19:16

    Für Pils nicht zu herb

    0 Kommentare
  • First one
    4,00
    Von: Jon Craddock am 01. Dez.. 2017 08:03:19

    Nice pilsner, much better than the rubbish we get in England

    0 Kommentare
  • Durchschnittspils
    3,50
    Von: Heli am 14. Sep.. 2017 13:39:15

    Hellgelb mit mittellang haltbaren Schaum. Hopfig bitter mit leicht grasiger Note. Feinherb mit leichter Malznote. Frisch und gut trinkbar, aber eher ein Durchschnittspils.

    0 Kommentare
  • Dosenversion/Egerer (Sterneanzahl 3)
    4,25
    Von: Raffael Lauser am 11. Aug.. 2017 10:18:49

    Nun vergleiche ich die Dosenversion mit der Glasflaschenversion. Farbe und Schaum sind identisch, ich bin sehr zufrieden mit der Optik. Auch hier ist es in der Nase hopfig und grasig. Im Antrunk ist es wieder malzbetont. Der Nachtrunk ist hier aber leider nicht gelungen. Neben der Herbe gesellt sich ein komischer Geschmack, den ich nicht gerade toll finde. Schade.

    0 Kommentare
  • Passt!
    4,25
    Von: Raffael Lauser am 26. Juli. 2017 13:09:05

    Das Pils hat einen wunderbaren Schaum, welcher sehr stabil war. In der Nase ist es hopfig und grasig. Im Antrunk ist das Pils malzbetont. Das Bier klingt leicht herb aus. Ein gutes Pils, welches sich aber nicht weiter von der Masse abgrenzen kann.

    0 Kommentare
  • 3,25
    Von: Sandra Gresser am 06. Juni. 2017 19:35:56

    Schöne Farbe, guter Geruch... ein solides Pils. Könnte für ein klassisches Pils evtl. ein paar Bittereinheiten mehr vertragen. Aber im gesamten sehr fein.

    0 Kommentare
  • Ordentliches Pils, dass sich nicht besonders abhebt.
    2,75
    Von: Hunting Jack's am 18. Mai. 2017 18:25:24

    Hier haben wir ein Bier aus dem Norden, das Schloßbräu Rheder-Pils ein Pils deutscher Brauart und freuen uns schon drauf nach all den Craft-Bieren, wieder mal ein typisch deutsches Pilsener zu verkosten. Das Bier stammt aus der Gräflich von Mergensen’sche Dampfbrauerei (33034) Rheder, welche seit 2014 im Besitz der Familie Sauter aus Burgau (bei Augsburg) ist. Die Brauerei verarbeitet nach eigenen Angaben Malz aus eigenem Gerstenanbau und bayerischen Hopfen, aber auch Hopfenauszüge. Vor uns steht ein braunes 0,33er NRW-Fläschchen mit bewapptem, messingfarbenen Kronkorken. Die schwarzen Etiketten mit goldener und weißer Schrift tragen je ein Wappen und erinnern ein wenig an Naabecker oder König Ludwig Dunkel. Wir sehen ein hellgelb-goldenes, blankes Bier mit feinsahniger, aber kurzlebiger Schaumkrone und riechen ein Hopfenaroma nach frischem Gras, feine Fruchtnoten und etwas Süße in der leicht malzigen Note. Im Trunk haben wir ein prickelnd, erfrischendes Trinkerlebnis mit angenehm weichem und lebendigem Antrunk. Dieses Bier zeigt sich sortentypisch schlank, die feine Herbe kommt dank der prickelnden Kohlensäure gut zur Geltung und endet in einem trockenen, leicht süßlichen Abgang. Hier ist es ganz ordentlich gelungen die Hopfenaromen in die Süße des Malzes zu betten ohne dabei übertrieben kratzig bitter zu werden, nur im Nachgang würden wir uns die hopfige Bitter ein wenig milder am Gaumen wünschen. Ein ordentlich gemachtes, schön trinkbares und nicht zu stark gehopftes Pils, das angenehm erfrischend ist sich jedoch aus der breiten Masse der „üblichen“ Pisbiere nicht abhebt.

    1 Kommentar
  • 2,88
    Von: Wursti am 15. Mai. 2017 10:23:11

    Hellgelb und glanzfeines Bier trifft auf gemischtporigen, mittellang haltbaren Schaum. Es riecht hopfig-frisch mit einer leicht grasigen Note. Im Antrunk ist es leicht rezent und feinherb. Dazu kommt eine leichte Malznote. Das wirkt frisch und ist süffig. In der Summe bleibt es aber ein eher durchschnittliches Pils ohne Schwächen.

    0 Kommentare