Zurück

Camba Dark Side

3,67

166 Bewertungen 20 Rezensionen

BRAUEREI
Schwarzbier German Style
untergärig
Dunkles Lager
BIERSTIL
GÄRUNGSART
STILFAMILIE
5.6 %
13 °
17
ALKOHOL
STAMMWÜRZE
IBU
Vollmundig, harmonisch, mit erdigen Tönen und dem Geschmack dunkler Beeren
BESCHREIBUNG
Als Favorit markieren
Auf Wunschliste
Auf Facebook teilen

meine bewertung

gesamtbewertung

0

detail

etikett / design

0

farbe /schaum

0

geruch

0

geschmack

0

Bewertung speichern

alle bewertungen: 166

3.67

detail

3.58

3.88

3.6

3.67

Rezension schreiben

20 Rezensionen

  • Dessertbier
    4,13
    Von: Obareib am 09. Dez.. 2019 20:41:33

    Der Name Dark Side ist gut gewählt. Tiefschwarz und trüb bleibt es auch gegen das Licht bestehen. Die stabile hellbraune Schaumkrone passt sehr gut dazu. Im Geruch erkenne ich mittlere Röstaromen und gesüßten Kaffee. Im Geschmack treten die Röstaromen nicht so stark in den Vordergrund, dafür überwiegt kräftiges Malz. Mit einem langen süßlichen und schokoladigen Abgang ist das Bier hervorragend als Nachtisch nach einem deftigen Essen geeignet. Aber auch für sich alleine als Feierabendbier ist es sehr delikat.

    0 Kommentare
  • 4,50
    Von: Ludwig Limburg am 09. Dez.. 2019 18:58:54

    Außergewöhnlich

    0 Kommentare
  • Gelungenes dunkles.
    4,25
    Von: Kesso am 02. Dez.. 2019 16:27:55

    Die Flasche ist brauereitypisch gestaltet. Im Glas macht das tiefschwarze fast blickdicht Bier eine tolle Figur. Bräunlicher mittlerer schaum der recht stabil ist. Fast cremig. In der Nase hat man eine gute Ladung geröstetes malz, Karamell und Kaffee. Die Vorfreude steigt. Im mund ist dieses dunkle Rüstung nich stärker vorhanden. Vanille und Kaffee mischen sich dazu. Die tolle malzsüsse macht das Bier süffig und lecker. Durchaus ein gelungenes dunkles das sich sehen lassen kann...

    0 Kommentare
  • Gut!
    3,88
    Von: Raffael Lauser am 30. Nov.. 2019 14:14:42

    Im aktuellen Bierabo von Kalea und BeerTasting befindet sich das Dark Side Black Lager, ein dunkles Lager von Camba Bavaria aus Seeon. Dieses Bier wurde erst vor kurzem beim European Beer Star mit einer Goldmedaille ausgezeichnet - jetzt bin ich aber gespannt! Das Bier wurde mit Pilsnermalz und Caramell-/Röstmalze sowie Tradition als Hopfen gebraut. Das Bier ist fast tiefschwarz und leuchtet gegen das Licht haltend in schönem Rubinrot. Der Schaum ist haselnussbraun, gemischtporig und gut stabil. In der Nase sind deutliche Röstaromen erkennbar aber auch Kaffee und etwas Kakao sowie Vanille. Im Antrunk bleiben die Röstaromen bestehen, werden aber von einer feinen Süße begleitet, die an Zartbitterschokolade und Kakao erinnern. Dazu gibt es eine leichte Beerigkeit von Rosinen und Trockenpflaumen. Die Carbonisierung ist schön prickelnd und erfrischend. Im Nachtrunk sind dann wieder Aromen von Kaffee und Vanille vorhanden. Das dunkle Lagerbier ist dezent herb und trocken. Insgesamt finde ich das Bier sehr gelungen, weil es sehr harmonisch wirkt. Weder Süße noch Röstaromatik sind zu aufdringlich und in sich zusammen sehr stimmend.

    0 Kommentare
  • Motoröl kann auch schmecken!
    3,88
    Von: Udo Kunkel am 27. Nov.. 2019 21:19:46

    Doch das war ein gutes, schweres und wohlriechendes Bier!!!

    0 Kommentare
  • 4,00
    Von: NicoB79 am 25. Nov.. 2019 18:16:51

    Ein neues Bier von Camba Bavaria. Hier kann man nur Gutes erwarten. Das Dark Side will meiner persönlichen Referenz, dem Störtebeker Schwarzbier, Konkurrenz machen. Das schwarze Lager ist wie zu erwarten war schwarz und blickdicht mit nicht allzu viel, gebräuntem Schaum. Die Nase bietet feines Röstmalz und einen milchigen Grundton. Der Antrunk geizt etwas mit Kohlensäure, was ich in diesem Fall gut finde. Dadurch kommt das Röstmalz, etwas Lakritz, kalter Kaffee und hinten raus dann die Schokolade gut zur Geltung. Irgendwas stört jedoch die Hamonie. Eine Geschmacksnuance, die ich nicht einordnen kann. Mit 17 IBU ist die Hopfenbittere eher gering gehalten. Das Lager ist schön weich im Mund und trocken am Ende. Es wirkt vollmundig und bietet einen mittleren Körper mit trotzdem schöner Trinkbarkeit. Wäre dieser eine Nebengeschmack nicht, wäre es eines meiner Favouriten, man sollte aber definitiv mal probieren, wenn man auch Schwarzbiere steht. P.s. Jetzt wo ich die anderen Rezis lese. Dieser nicht ganz passende Geschmack, für mich, könnten tatsächliche Beeren sein. Interessant auf jeden Fall.

    0 Kommentare
  • Dark Side
    3,50
    Von: Chris HasLa am 23. Nov.. 2019 15:36:40

    Dunkles Braun (Cola) mit schönet gemischtporiger hellbrauner Schaumkrone. Beim Geruch kommen die Röstaromen klar zum vorschein. Geschmacklich kann ich kaffee und dunkle Beeren? erkennen. Im Abgang kommt das Röstaroma sowie eine sehr leichte Bitterkeit hervor. Sehe leichtes Bier

    0 Kommentare
  • Dunkel
    3,63
    Von: Christian Martens am 20. Nov.. 2019 20:09:58

    B12 - Ein Schwarzes wie es im Buche steht. Tolle Farbe. Erwartungsgemäß wenig und schnell in sich zusammenfallender Schaum. Tolle natürliche Kaffee und Schokoaromen unterstützt von einer beerigen Note. Ein wirklich schönes Dunkles.

    0 Kommentare
  • Fast böhmisch
    3,50
    Von: Cervesium am 16. Nov.. 2019 19:45:32

    Schönes schwarz mit rötlichen Reflexen. Die Blume ist nicht der Rede Wert. Es dominiert Kaffee und sehr viel Schokolade. Eine gewisse Vollmundigkeit ist erkennbar, zu einem klassischen guten böhmischen Schwarzbier fehlt jedoch einiges. Dies kann aber auch durch zu kalten Genuss beeinflusst sein. Es wird wohl einen zweiten Versuch geben müssen.

    0 Kommentare
  • 2,50
    Von: Bertil am 18. Okt.. 2019 19:22:28

    Kaum Schaum leicht karamellig

    0 Kommentare
  • 3,75
    Von: DerFrank am 22. März. 2019 15:35:16

    schwarz bzw. dunkelrot leuchtend im Licht. hellbrauner gemischtporiger Schaum, der leider ziemlich schnell verschwindet. Schon beim Einschenken steigen Röstaromen in die Nase. Der Antrunk gestaltet sich entsprechend. Dazu schmecke ich Kaffee. Im Nachklang schwebt ein leichtes Aroma von dunklen Beeren im Mund. Das Dark Side ist ein sehr sanftes Lager. Manche werden es als schwach oder wässrig wahrnehmen. Ich empfinde es als herausfordernd. Kein Bier für jeden Tag, aber gut.

    0 Kommentare
  • Sehr süffig
    3,63
    Von: JimiDo am 20. Feb.. 2019 11:02:15

    Ein dunkelbraunes, fast schwarzes Bier mit einer schmalen, beigen Schaumhaube liegt im Glas. Es riecht röstig-malzig. Der Antrunk ist vollmundig mit süßlichen, schokoladigen Noten. Es ist kaum herb und nur minimal röstig. Mit seiner schwachen Rezenz macht dieses Bier einen weichen und runden Gesamteindruck. Sehr süffig!

    0 Kommentare
  • So Wie Es Sein Sollte
    0,00
    Von: Quantitätstrinker am 17. Jan.. 2019 22:22:06

    0,33 liter Longneck Flasche mit Camba Typischen Etikett. Im Glas tief Schwarz mit leicht cremig brauner feinen Schaum Krone. Geruchlich schöne Röstaromen. Geschmacklich sehr klare keckere Röstnoten die leicht Richtung Kaffee geht. Einfach aber sehr gut und süffig gemacht. So wie ein Black Lager sein sollte.

    0 Kommentare
  • Die dunkle Seite
    4,00
    Von: Pablo Lopez Menendez am 16. Sep.. 2018 09:45:45

    Nach dem Einschenken habe ich das Glas gegen die Sonne gehalten und mich lange an dem schillernden Farbenspiel des Dark Side erfreut. Denn erst dann erkannt man, dass die schwarze Farbe in Wirklichkeit ein ganz dunkles Rot ist, die an böhmischen Granatschmuck erinnert. Der Geruch ist röstmalzig-aromatisch. Kaffee, dunkle Schokolade und dunkles Karamell treffen in der Nase zusammen. Im Antrunk kommt zunächst die Schwarze Schokolade zum Vorschein. Sie bringt auch etwas Säure mit, die einen Dreiklang mit der Süße des Karamells und der Bittere des Hopfens eingeht. Aber hinter derSüße des Karamells entdecke ich auch vollreife Heidelbeeren und ein paar Brombeeren, die die Aromenpracht vervollständigen. Das Bier besitzt eine relativ schwache Rezenz und erzeugt ein sehr angenehmes Mundgefühl. Der Abgang ist lang anhaltend und läßt den Dreiklang wunderbar ausklingen. Ein idealer Begleiter für Rehbraten oder anderes kräftiges Wild.

    0 Kommentare
  • Kakao und Schokonoten
    3,63
    Von: Martin Sommer am 01. Juni. 2018 18:51:59

    Im Einguss verbreiten sich dezent Kakao und Schokonoten. Ein mittelbrauner Schaum mit einer mittelgroßen Sprung, der leider nicht lange überlebt. Sehr dunkel bis fast schwarz von der Farbe und gegen das Licht mit einem rotem Schimmer. Leichter Rauchiger Antrunk der lange bitter Herb nachklingt. Ein voller Körper der auch von dem bitteren dominiert wird jedoch auch ein wenig Karamellig rüberkommt.

    0 Kommentare
  • Etwas zurückhaltend
    3,13
    Von: Patrick am 21. Mai. 2018 16:25:47

    Cambatypisches Etikett. Im Glas erscheint das Bier schwarz mit leichter Rötung. Der Schaum ist gering und cappuccinofarbend. Der Geruch ist klar geprägt von Röstmalzaromen leicht rauchig und dezent nach Kaffee. Der Antrunk ist eher wässrig. Irgendwie sehr flau, etwas die Röstmalzaromen lassen sich erkennen, dass war es dann aber auch. Die Rezenz ist wenig prickelnd und die Bittere zurückhaltend. Im Nachtrunk leichte Schärfe.

    0 Kommentare
  • Die Dunkle Macht?
    3,25
    Von: Frank Spleiß am 27. Jan.. 2018 17:54:11

    Naja, der Name verspricht mehr. Wenig Geruch, Malz, Röstaromen und einen Hauch bitterkeit. Mir fehlt das in sich Runde und im Charakter etwas mehr „Bums“ , ich glaube dann wäre es besser und würde im Gedächtnis bleiben....Schade

    0 Kommentare
  • Dark and tasty
    4,25
    Von: Matze am 28. Nov.. 2017 19:33:50

    Herrlich dunkles Lager mit deutlichen Röstaromen, Nuancen von dunkler Schokolade und im Abgang leicht bitter.

    1 Kommentar
  • 3,75
    Von: Jens am 23. Sep.. 2017 21:18:42

    Bis zum eigentlichen Trinken war das Bier toll... schöne Kohlensäure, leckere Säure am Anfang aber der Abgang, eine Mischung aus Säure und Bitterkeit ohne dass es harmonisch wird.

    0 Kommentare
  • Schokolade
    5,00
    Von: Maroni am 02. Juli. 2017 15:41:24

    Im Geruch erinnert es an Schokolade und ist im Mund sehr cremig und samtig weich

    0 Kommentare